Die verschiedenen Arten des Lichts

© Lisa Spreckelmeyer / pixelio.de

Licht ist gleich Licht? Das stimmt auf keinen Fall, denn es gibt viele unterschiedliche Licht Arten, die sogar von jedem fast täglich genutzt werden, ohne dass sie wirklich bemerkt werden. Dabei ist die Lichtart eine Angabe über eine Strahlungsfunktion einer Lichtquelle, spricht eine Lampe. Es gibt einige Faktoren, von der die Lichtart abhängt, wie die spektrale Strahlendichte, die Verteilung der Strahlung über die Wellenlänge oder auch die verschiedenen Lichtfarben. Damit man sich im Dschungel der Licht Arten nicht verläuft, sollte man sie genau unter die Lupe nehmen.

Die natürlichen Licht Arten

Zu den natürlichen Arten des Lichts zählen Sonnenlicht und Tageslicht. Hierbei handelt es sich um das sichtbare Licht der Sonne, der Sonnenschein. Dabei zählt das Tageslicht vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang. Es ist ein ganz natürliches Licht und jedem Menschen bekannt. Viele empfinden es als recht angenehm und entspannend. Tageslicht ist sogar sehr wichtig für den menschlichen Organismus, da die Strahlung die natürlichen Stoffwechselvorgänge beeinflusst. Auch die Tier- und Pflanzenwelt benötigt diese Art des Lichts. Nicht selten bestimmt das Sonnenlicht über Tierwanderungen, Stimmung der Menschen oder anderen natürlichen Gesetzen.

Die künstlichen Arten des Lichts

Zu den unnatürlichen Arten des Lichts zählen Xenonlicht, kurz XE und Kerzenlicht, kurz K. Xenonlicht ist vor allem bei Fahrzeugen als Fernlicht bekannt. Dabei ist es besonders hell und sorgt für unverfälschte Farben. Der geringe Energieverbrauch und die hohe Leuchtkraft sprechen natürlich für Xenonlicht, genauso wie hohe Lebensdauer wie tageslichtähnliche Lichtfarben. Kerzenlicht ist dagegen schon seit Jahrhunderten bekannt und sehr angenehm. Die Kerze aus Wachs schafft zwar nur einen geringen Lichtpegel, ist aber durch ihre warme, rötliche Farbe bei vielen Menschen beliebt. 

Farbspektren der Lichtquelle bilden die Lichtfarbe, die der Mensch unterschiedlich empfindet. Erfahren Sie mehr über die Wirkung.

Die Beleuchtung des Arbeitsplatzes ermöglicht ein konzentriertes und angenehmes Arbeiten. Worauf es dabei ankommt, erfahren Sie hier.

Zwei unterschiedliche Arten von Lichtquellen werden unterschieden: Die natürlichen und die künstlichen. Doch was ist was?

Klar, Licht dient zur Helligkeit, aber auch als Werkzeug. Entdecken Sie manch wichtige Erfindung, die das Licht ermöglichte.